Wer braucht eine gesetzliche Betreuung?

Die Betreuerinnen Menschen mit Demenz

Als Berufsbetreuer kümmern wir uns um Menschen, die nach § 1896 des BGB jemanden brauchen, der sich um ihre Angelegenheiten kümmert. Das sind volljährige Menschen, die auf Grund einer psychischen, körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung auf Hilfe angewiesen sind.

Bei unseren Betreuungsangeboten geht es vor allem um eine vertrauens- und respektvolle Zusammenarbeit mit den betreuten Menschen. Das Ziel ist, dass die Betroffenen ihren Alltag wieder selbst gestalten und organisieren können.

Wir bieten eine rechtliche Betreuung für folgende Menschen:

Ältere Menschen

Wir kümmern uns um ältere Menschen, die durch altersbedingte Demenz oder andere schwere Beeinträchtigungen ihren Alltag nicht mehr allein organisieren können.

Psychisch Erkrankte

Wir vertreten Menschen mit psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder anderen Krankheitsbildern. Hier helfen wir u. a. die eigenen Interessen gegenüber Behörden, Ärzten oder anderen Institutionen durchzusetzen.

Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung

Wir regeln die Angelegenheiten von Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung. Wir übernehmen rechtliche Anliegen und achten auf das Selbstbestimmungsrecht.

Menschen mit Abhängigkeitserkrankung

Wir betreuen Menschen mit einer Suchtproblematik und helfen diesen die eigenen Angelegenheiten zu regeln.